Donnerstag, 2. Februar 2017

[Rezension] Nadiya & Seth - Graues Herz

Hallo ihr Lieben...

Die Spin-off Story zu Darian und Victoria hat mich wirklich überrascht! Ihr müsst die Reihe nicht gelesen haben, um Nadiya und Seth zu lesen - das einmal gleich vorweg. Bei mir war es nämlich auch so und es tut der Stimmung un allem drum und dran keinen Abbruch. Man ist halt eben sozusagen auf dem standt von Nadiya...


WILL ICH KAUFEN!





Inhalt:
In einer Welt, in der magische Kräfte nicht mehr geduldet und alle Bewohner kontrolliert werden, sind Nadiyas besondere Fähigkeiten ihr größtes Geheimnis. Noch nie hat sie sich Freunden oder ihrer Familie anvertraut. Doch als sie durch Zufall auf einen fremden jungen Mann trifft, der ebenfalls von Magie erfüllt zu sein scheint, verändert sich alles. Eine unerklärliche Verbindung zu ihm zwingt sie, sich diesem Jungen zu nähern und mehr über ihn zu erfahren. Als Nadiya dann auch noch ein mysteriöses Schmuckstück in die Hände fällt, beginnen sich die Geschehnisse um sie herum allmählich zusammenzufügen und ein lang vorherbestimmtes Schicksal zu erfüllen…

Handlung:
In einer Welt, in der Magie verboten ist, spürt Nadiya tief in sich drin etwas aufkeimen. Sie hat es schon immer gespürt, doch Nadiya muss es geheim halten, denn den Trägern der Magie droht der Tod. Aus Angst, dass auch die sterben könnten, die Nadiya liebt,traut sie sich niemals ihre Gefühle zu zulassen.
Als der junge Prinz Sethemba sich bei einem Fest aus dem Schloss schleicht, trifft er auf Nadiya und spürt sofort eine außerordentliche Verbindung zu ihr
Doch schon bald passiert etwas unvorhergesehenes, denn der König fordert einen Tribut. Jeden Tag. 
Ein Wettlauf um die Seele des jungen Prinzen beginnt und helfen kann nur Nadiya, die bereit ist, für ein freies Leben und den Frieden, ihres zu geben...

Charaktere:
Nadiya: Die junge Nadiya  ist eine absloute Rebellin. Sie will nichts anderes, als die zu schützen, die sie liebt. Sie fürchtet sich zwar vor den Dingen, die mit ihr agestellt werden, wenn jemand von ihrer Macht erfährt, doch ihr ist wichtiger, dass ihre Freunde und Familie in Sicherheit sind. Für eine Veränderung und die Freiheit des Volkes. Sie ist liebenswürdig und versucht immer das richtige zu tun. Dabei folgt sie ihren Instinkten und ihren Gefühlen.
Seth: Seth wirkt als junger Prinz oft unbeherrscht. Er muss eine Rolle spielen, die seine wahren Charakterzüge verbergen. Vor seinem Vater muss er den grausamen, hochmütigen Prinzen mimen, doch auf seinen Streifzügen durch die Stadt ist er ein ganz anderer.

Fazit
Nadiya und Seth hat mich absolut umgehauen. Ich habe lange überlegt, wie ich das in Worte fassen konnte. Ich habe gehofft und gebangt mit den Charakteren, ich bin mit ihnen durch die Straßen gestriffen und habe die Magie förmlich in mir selbst gespürt. Wenn ihr Leben einen Schicksalsschlag nach dem anderen traf, dann war auch ich niedergeschlagen. Doch, es hilft nichts - hinfallen, Krone richten - weiterlaufen. Grade Nadiya hat mich genau mir dieser Philosophie absolut geflasht. Nadiya ist ein absolut gelungener Charakter, an dem sich manch einer noch eine Scheibe abschneiden kann. Selten erlebt man so toll ausgearbeitete Charaktere. Ich kann an dieser Stelle nur ein Lob an die fabtatsische Autorin aussprechen. Ich bin begeistert. Die Kämpferische Seite von Nadiya gibt selbst dem Leser mut, sodass man sich zu ihr stellen möchte und für das Gute kämpfen will. Wenn Nadiya aufrufen würde, dann würde ich heute schon zu ihrer Seite stehen. ich liebe ihren Kampfgeist einfach. 
Auf der anderen Seite haben wir Seth. Auch, wenn Seth zeitweilen ein bisschen stragne ist, habe ich mich direkt in diesen Charakter verliebt. Er ist super vielseitig und ein Meisterstück der Autorin. 
Zur Geschichte selbst... 
Ich betone noch einmal, dass es sich hierbei um ein Spin-off handelt und es nicht zwingen notwendig ist, die Reihe Darian & Victoria gelesen zu haben. 
Stefanie Hasse hat mich kalt erwischt. Ihre Wendungen waren nicht vorauszuahnen undhaben mich, als Leser, vollkommen mitgerissen. Un dieser Cliffhanger! Mein Gott, da ist man mitten in der Nacht mit dem Lesen fertig, will nur noch schlafen und dann wird man mit so einer Information einfach sitzen gelassen! Gemeinheit, sowas! ;)
Nach dem ersten Band von Luca & Allegra ist man es ja schon fast gewöhnt, mit einem Cliffhanger sitzen gelassen zu werden. Aber doch nicht so einen alles entscheidenen! Stefanie Hasse hat innerhalb von wenigen Minuten mein Herz komplett zerstört. Ich suche jetzt grade alle Teile zusammen und hoffe, dass ich sie im nächsten teil wieder geflcikt bekomme. 


Fassen wir dieses ganze durcheinander noch mal in ein paar Sätzen zusammen:
Ich bin in diese Story mehr als nur ein bisschen verliebt.
Mein Leserherz weint und will mehr.
Starke Charaktere mit einer noch stärkeren Story, die den Leser absolut überrascht!

Wenn ich das jetzt so lese, dann hätte ich mich irgendwie auch kürzer fassen können. xD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen