Freitag, 24. Juni 2016

[Rezension] Das Geheimnis der Talente - Gefährlich wie ein Wolf

Hallo ihr Lieben ...

So, Teil 3 ist nun auch wieder durch und ich konnte es kaum aus der Hand legen.




Inhalt:
Als Teil einer geheimen Armee besteht Meleks Alltag notgedrungen aus Lügen, Ausreden und falschen Geschichten. Das wäre bereits anstrengend genug, wenn es nur die Welt außerhalb der Talente betreffen würde, doch die 17-Jährige trägt noch ein weiteres Geheimnis mit sich und das hat ausgerechnet mit einem der verführerischen Feinde der Armee zu tun. Sich seinem Bann zu entziehen ist neben der Geheimhaltung ihrer regelmäßigen Treffen eins der schwierigsten Dinge, die Melek jemals tun musste. Aber ein Talent zu sein erfordert manchmal ungewöhnliche Entscheidungen…

Handlung:



DasTeichfest naht immer weiter, doch Melek hat immer noch nicht die ganze Taktik ihrer Wiedersacher herausgefunden. Sie begibt sich in ein Spiel, das ihren Todbedeuten könnte, denn sie lässt sich mit dem Feind ein. Levian ist schön, unsagbar schön, doch sehr er das auch ist, so gefährlich ist er auch. Ein Leben steht auf dem Spiel und während Melek ihrs, für jemand anderen geben würde, suchen unheimliche Visionen immer wieder Sylvia heim. Schlimme Zeiten stehen der Armee bevor und noch weiß niemand so recht, was die Zeit und das Schicksal der Armee bringen wird.


Fazit:
Mira Valentin hat auch im dritten Teil nichts von ihrer lockeren Schreibart verloren. Sie wiegt uns damit in Sicherheit, baut dann Spannung auf und zerstört alle unsere Hoffnungen. Oft möchte ich Melek einfach nur schütteln und sie fragen "verdammt was tust du da?". 
Grade in diesem Teil, lernen wir den Feind immer besser kennen. Levian, gefährlich und doch, für Melek unglaublich verführerisch. Sie lernt durch ihn, die Welt ihrer Feinde kennen. Ich mag Levian nicht :D Da bin ich aber eher selten mit, weil der Großteil sich dann doch für Levian entscheidet. Sie mögen alle das verbotene und das magische.
Wie auch zu den Teile davor, kann ich euch nur empfehlen "lest es! lest es! lest es!"

Die Talente sind einfach super spannend. Allein das taktische Vorgehen bei Einsätzen und dann auch noch die Entscheidungen von Jakob. Man kann nie vorraussagen, was grade passiert oder passieren wird. Man muss immer um seine liebsten Armeemitglieder hoffen und bangen, dass sie den Dschinn nicht zum Opfer fallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen