Montag, 23. Mai 2016

Dortmund Tattooconvention 2016

Hallo ihr Lieben...

Ihr habt in den letzten Tagen leider wenigvon mir gehört. Ich entschuldige mich hier als erstes einmal, doch das Zwischenexamen hat gerufen und da hat nur lernen geholfen. Ich hatte keine andere Wahl und hoffe auf euer Verständnis. Von jetzt an, werde ich mich bessern. Ich versprechs euch! :D



So und jetzt zur DoCon die vom 20.05 - 22.05 ihre Türen geöffnet hatte. Wofür ich euch das alles erzähle? Ich hatte eine Mission und die galt es zu erfüllen. Als erstes möchte ich der Agentur Wort:laut danken, dass wir die Chance hatte, akkreditiert zu werden.



Hab ich euch neugierig gemacht? Dann erzähle ich euch von meiner Mission. Ich wollte die verrückten, tollen Menschen finden, die sich ihre Bücherliebe unter die Haut stechen lassen.
Nach dem ersten durchlaufen, habe ich direkt gemerkt, das meine Aufgabe wesentlich schwerer ist, als ich gedacht habe. Weit und breite waren weder Bücher, noch Zitaten aus Büchern zu sehen. Dafür aber ein riesen Tattoo von der größten Buchliebhaberin - Belle aus "die Schöne und das Biest". Es war ganz wundervoll! Aber, ich habe mich nicht unter kriegen lassen. Nach einer kurzen Pause bei Pedi von Bubblegum Art, wo sich meine Freundin, Partnerin und Cousine , ein wunderschönes Papierboot hat stechen lassen. Pedi ist ein toller Mensch und wirklich toller Tättowierer. Seine arbeiten sind wirklich toll!

Auch, wenn ich immer noch neimanden gefunden habe, der meine Liebe nach außen hin teilt, habe ich weiter gesucht. Durch Zufall habe ich dann den Künstler
Neo Overstreet gefunden. Er schreibt Gedichte und macht Musik.


Oh,da hätte ich es fast vergessen. Die Prominenz war auch noch zugegen. Wir haben Nancy und Randy aus der Sendung Horrortattoos getroffen. War schon irgendwie cool, wobei ich eigentlich nicht so fangirle. Aber Nancy ist soooo eine tolle Tättowiererin.

Ich habe gegen Ende des Tages leider niemanden gefundne, obwohl ich dachte, dass diese Mission gar nicht so schwer ist.
Ich hätte nie gedach, dass es ganz anders kommt...

 
Fazit - Wir hatten einen tollen Tag. Zwar habe ich niemanden gefunden, der sich seine Buchliebe unter die Haut hat stechen lassen, aber ich habe nun mein eigenes Tattoo. Die kleine, lila Eule heißt Lilly und ist ein Wer von der wundervollen Tschiggy von Bubblegum Art aus Hamburg. Ich hab schon arg gefangirlt, denn ein Tattoo von Tschiggy war mein großer Traum. Und ihr sehen könnt, habe ich auch meineMission erfüllt, denn Lilly sitzt auf einem Buch. Es läuft darauf hinaus, dass ich selbst einer der Verrückten bin, die sich ihre Bücherliebe unter die Haut stechen lassen.





Vielleicht kann man einige von euch ja nächstes Jahr sehen. Habt ihr eure Buchliebe auf eurer Haut? Oder ist das nichts für euch. 
Liebste Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen