Freitag, 1. April 2016

[Rezension] Princess - Der Tag der Entscheidung



Hallo ihr Lieben...

Hier, stelle ich euch die Spinoff-story zur Royal Reihe vor. Lernt Die Schwester des Prinzen kennen und taucht in die wundervolle Welt von Viterra ein.




Titel: Princess – Der Tag der Entscheidung

Reihe: Royal (Spin-off)

Autor: Valentina Fast

Verlag: Im.press

Ausstattung: eBook

Seiten: 326

Preis: 3,99

ISBN: 978-3-646-60201-2





Inhalt:
**Eine rebellische Prinzessin kurz vor der Prinzenwahl**

Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, lässt seine royalen Kinder seit Anbeginn der Zeiten im Verborgenen aufwachsen. Das gilt nicht nur für den Prinzen, der gerade eine aufwendige Prinzessinnenwahl durchlaufen musste, sondern auch für seine Schwester Evelina, deren Prinzenwahl noch bevorsteht. Nur leider ist Evelina alles andere als eine typische Prinzessin und kein Mädchen, das sich gerne versteckt hält. Und dennoch ist es ausgerechnet ein Maskenball, der ihr den Weg in die Freiheit zeigen wird...

Handlung:
Prinzessin Evelina ist etwas anders, als man sich eine Prinzessin vorstellt. Sie ist wild und ungestüm, tut das was sie möchte auch, wenn das bedeutet, dass sie sich ihren Eltern wiedersetzen muss.
Als Prinzessin Evelina auf Logan trifft, weiß sie nicht, ob sie ihm vertrauen kann, denn er erzählt ihr, dass sie in Gefahr ist. Evelina wird entführt und lernt das richtige Leben kennen. Sie sieht die Außenwelt und wie das Leben sein könnte.
Evelina wird ein Teil der stillen Revolution doch, wem kann sie vertrauen. Wird Logan für sie da sein oder gehört er zum Feind.

Charaktere:
Evelina: Wie ich zuvor schon schrieb, ist Evelina nicht das brave Geschöpf, dass sie sein sollte. Sie will mehr, mehr sein und mehr erleben. Evelina ist Freiheitsliebend und wenn sie könnte würde sie wahrscheinlich bei ihrem Onkel leben, denn er ist ihr nicht ganz unähnlich. Sie hat dauerhaft das Gefühl, ihren Eltern nicht zu genügen, denn eine Prinzessin hat nicht wild und ungestüm zu sein.
Logan: Logan ist ein toller und intelligenter Kerl, doch man weiß nicht so genau, was man von ihm halten soll. Erst verhält er sich wie der Ritter in strahlender Rüstung  und dann ist er wieder nur ein Idiot. Logan ist Hin und Her gerissen und überrascht einen immer wieder.

Fazit:
Princess ist ein riesengroßer Spoiler, wenn ihr noch nicht die Royal Reihe beendet habt. Also empfehle ich euch, Princess nicht vorher zu lesen. Die Story spielt während sich der Prinz und die anderen drei jungen Männer, ihre Bräute suchen. Durch Evelina erfährt man noch mehr Geheimnisse von Viterra. Es sind Geheimnisse, die selbst die Prinzessin nicht wissen durfte.
Für mich war dieser Roman am Anfang ein kleiner Kampf, denn es dauert recht lange, bis die Story einmal so richtig anläuft. Doch, wenn Evelinas Geschichte erst einmal so richtig in Fahrt kommt, ist es so spannend, dass man immer weiter lesen will.
Das Ende war einfach wundervoll. Ich litt mit Evelina mit, wegen einer Sache die mich schon bei Royal total fertig gemacht hatte. Aber vor allem war ich glücklich über ihr Schicksal. Sie hat ihr Leben als Prinzessin angenommen und sie hat das gefunden was sie immer wollte. Mehr als nur Hoffnung …



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen