Dienstag, 15. März 2016

[Rezension] Rock 'n' Love

Hallo ihr Lieben...

Hier findet ihr die Spinoff Story "Rock 'n' Love" von Teresa Sporrer, zu der ihrer Rockstar Reihe.

Titel: Rock ‘n‘ Love
Reihe: Die Rockstar-Reihe
Autor: Teresa Sporrer
Verlag: Im.press
Ausstattung: eBook
Seiten: 266
Preis: 3,99€
ISBN: 978-3-646-60203-6
Inhalt:
**Liebe ist wie ein Rocksong**
Emily versteht einfach nicht, warum fast jedes Mädchen aus ihrer Schule ausgerechnet Sean Nixon zu Füßen liegt. Schließlich ist er ihrer Meinung nach DAS Paradebeispiel eines verzogenen, reichen Teenagers. Im Gegensatz zu ihm muss Emily jeden Cent sparen, um studieren zu können und ergreift jede Gelegenheit, sich etwas dazu zu verdienen. Es muss ja keiner wissen, dass sie ein Doppelleben führt und heimliche Gigs in heruntergekommenen Locations spielt. Welcher ihrer stinkreichen Mitschüler sollte sich schon in einen der billigen Clubs verirren, in denen sie mit ihrer Band auftritt? Die Antwort lautet: Sean Nixon…
Handlung:
Emily und ihr Vater wurden von Emilys Mutter verlassen. Seit Emilys Vater, nicht mehr in seinem Job als Koch arbeiten kann, muss er jeden Cent zweimal umdrehen. Dennoch darf Emily weiterhin auf die teure Privatschule gehen und sie verzichtet sogar dafür auf Taschengeld. Um sich ein bisschen dazu zu verdienen, schlüpft sie abends in die Rolle von Amelie und singt als ob es kein Morgen gäbe. Genau dabei wird sie von Sean entdeckt, der ihr sofort verfällt und alles dafür tut damit sie für ihn singt.
Charaktere:
Emily: Emily wirkt in ihrem echten Leben fast ein bisschen schüchtern. Dennoch ist sie entschlossen und Selbstbewusst. Wenn sie Amelie ist, ist sie in ihrer eigenen Welt und die Musik ist alles was sie hat. Sie legt all ihre Gefühle in ihre Songs und begeistert so ihre Fans.
Sean: Sean wirkt wie ein stinkreicher Idiot. Man möchte ihm für seine Art am liebsten sämtliche Schimpfwörter an den Kopf schmeißen. Dennoch, er ändert sich und wird liebenswürdig. Wenn man seine Geschichte kennt, dann versteht man auch seinen Schutzpanzer.
Fazit:
Mit dem Spinoff „Rock ‘n‘ Love“ ist Teresa Sporrer ein toller Abschluss gelungen. Dieser Teil ergänzt die Rockstar Reihe perfekt.
Außerdem liebe ich die Story um Sean und Emily. Es ist wundervoll wie Sean und Emily sich gegnseitig necken und sich dennoch ineinander verlieben. „Was sich liebt, das neckt sich“ ist hier nicht nur ein Sprichwort, sondern für die zwei Realität. Sowohl Emily als auch Sean machen eine massive Wandlung durch. Beide haben einen Schutzpanzer um sich gezogen, doch nach und nach bröckelt dieser, bei jedem von ihnen.
„Rock ‘n‘ Love“ kann ich jedem Fan der Rockstar Reihe empfehlen, aber auch jedem der sie nicht gelesen hat, denn dafür müsst ihr die Reihe nicht kennen. Solltet ihr sie doch kennen – um so besser, denn es warten EasterEggs auf euch. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen