Samstag, 31. Oktober 2015

[Rezension] Royal - Ein Schloss aus Alabaster

Hallo ihr Lieben... 
Auch heute versuche ich euch noch einmal "Royal" näherzubringen. Der dritte Teil "Royal - Ein Schloss aus Alabaster" von Valentina Fast hat mich auch wieder unglaublich gefesselt.



Titel: Royal – Ein Schloss aus Alabaster

Reihe: Royal

Autor: Valentina Fast

Verlag: Im.press

Ausstattung: eBook

Seiten:249

Preis: 3,99€

ISBN: 978-3-646-60162-6

 
Cover:
Ein Kleid, das einer Prinzessin würdig ist. Dieser Creme Ton von dem Kleid ist wirklich traumaft. Aber bei all dem schönen, was eine Prinzessin bekommt, gibt es auch Dinge auf die Sie verzichten muss. Ist das der Grund, warum die Kuppel Risse bekommt? Oder liegt es an Tanya selbst, dessen Wille nach Hause zu kommen, zerreißt?

Inhalt:

**In der Endrunde zur Wahl der Prinzessin**
Nur zwölf Mädchen sind in der prunkvollen Fernsehshow zur Wahl der Prinzessin übriggeblieben und immer noch weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an das zurückkehrt, was wirklich in der Nacht des Meteoritenschauers passiert ist, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken…

Handlung:


Auch hier setzt die Story wieder nahtlos an den vorangegangenen Teil an. Tanya und Clair haben die erste Aufgabe gemeistert und warten nun auf ihr weiterkommen. Clair hat es als erste der Teilnehmerinnen geschafft in die nächste Runde zu kommen, doch stellt sich nun die Frage ob Tanya es auch schafft. Wird Phillip ihren Wunsch erhören und sie zu ihrer Familie gehen lassen oder muss sie weiterhin dieses falsche Spiel mitspielen. Was wird Clair sagen, wenn sie erfährt das Tanya nicht weiter ist?
In der Nacht, als die Meteoriten auf die Kuppel gekracht sind, ist etwas geschehen. Es bringt Tanyas Gefühle wirklich durcheinander. Ist sie wirklich verliebt und kann sie das nach dem was mit ihr passiert ist?



Charaktere:

Clair: Verdammt. Ich finde Clair toll und liebe ihren Charakter einfach nur. Die wunderbare, aufgeregte Clair zeigt auch in diesem Band, dass sie eine echte Freundin ist. Sie kämpft für ihre Freundin und lässt ihr die Zeit und den Freiraum, den sie braucht. Clair scheint im ersten Augenblick einfach tierisch nervig zu sein, aber sie verblüfft einen immer wieder durch ihre liebevolle Art.
Charles: Charles stellt sich nicht als so einen Wiederling heraus wie man dachte. Er gibt sich einfach so und kann so dann auch weniger verletzt werden. Man kann sich toll mit ihm unterhalten und er hat einen grandiosen Charakter. Er ist wie Tanya - gnadenlos ehrlich. Das mag ich so an ihm. 

Fazit:
Ich habe schon öfter einmal erwähnt wie toll ich Clair finde, also lasse ich das in diesem Fazit einmal aus.  ;)
"Royal - Ein Schloss aus Alabaster" hat mich wieder derartig gefesselt, dass es in einem Rutsch durch war. ich muss hier noch einmal betonen, dass Royal nicht vergleichbar mit Selection ist. Grade bei Selection gibt es diese Dreiecksbeziehung, welche hier nicht wirklich existent ist und ebenfalls bei Selection wird die politische Ebene wunderbar hervorgehoben. Hier gibt es stattdessen ein Geheimnis, welches Tanya nicht vermag zu lösen. 
Royal ist eine absolut eigene Story und selbst von meiner Schwester habe ich gehört, dass sie nicht miteinander zu vergleichen sind. Übrigens zieht meine Schwester sogar Royal vor, obwohl sie Selection zuerst gelesen hat. Aber nun zurück zu dem eigentlichen dritten Teil:
Phillip zeigt auch dieses mal, dass er mehr empfindet, aber wie kann das sein, wenn er doch immer wieder eine andere küsst? Ich für meinen Teil denke, dass  da noch andere ihre Finger im Spiel haben.
Übrigens habe ich nun am eigenen Leib erfahren müssen, was es heißt auf den Nächsten Teil von Royal zu warten. In der vorherigen Rezension hatte ich noch die bemitleidet, die warten mussten und nun gehöre ich selbst zu denen, die nicht abwarten können wie es weiter geht. Ich muss wissen ob die große Liebe eine Chance hat alles zu überwinden und natürlich ob ich Recht hatte wer der Prinz ist. Seit dem ersten Moment hatte ich da so meinen Verdacht und der hat sich nicht verändert. Ehrlich gesagt hat er sich sogar verstärkt. In der letzten Rezension zu dieser Reihe werde ich euch natürlich verraten, ob ich Recht hatte ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen