Dienstag, 25. August 2015

[Rezension] Selection

Hallo ihr Lieben...
Ich komme jetzt zu dem Auftakt meiner momentanen Lieblingbuchreihe.



Titel: Selection
Reihe: Selection
Autor: Kiera Cass
Verlag: FJB
Seiten: 368
Ausstattung: eBook und Print
Preis: 16,99€ (d)
ISBN: 978-3-7373-6188-0


Cover: 
 "35 Mädchen. Eine Krone. Die Chance ihres Lebens."
Für mich sagen diese drei kurzen Sätze alles aus, worum es geht. Der Klappentext war schon fast egal, als ich das sah und mich Hals über Kopf verliebte. Die Spiegel von denen America umgeben ist, könnten darauf hindeuten, dass sie von allen Seiten beobachtet wird. Jeder Schritt muss sitzen. Sie ist gefangen in einem goldenen Käfig aus Ballkleidern und großartigem Essen.
Daher ist das Cover so perfekt. Man kann Americas Charakter so erkennen.

Inhalt:
Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Handlung:
Die Bevölkerung von Illeá ist in verschiedenen Kasten eingeteilt. Illeá ist eine Monarchie und der einzige Thronerbe ist Prinz Maxon. Er gibt mit seiner Familie bekannt, dass er nun über ein Casting seine Braut suchen möchte, so wie einst sein Vater. Daher wurden an alle heiratsfähigen Töchter im Land Einladungen für den Vorentscheid des Castings geschickt.
Würde die eigene Tochter ausgewählt werden, würde sie dann für die Dauer des Castings im Schloss leben und den Familien wird für den Ausfall an Einnahmen regelmäßig ein Geldbonus geschickt.
Die 17- jährige America Singer lebt mit ihrer Familie in der 5. von 8. Kasten. In diese Kaste ist es ihnen ausschließlich erlaubt künstlerische Berufe zu erlangen. America selbst spielt mehrere Instrumente und hat eine unglaublich tolle Stimme. 
Als die Einladung für das Casting kommt, ist ihre Mutter ganz aus dem Häuschen und versucht ihre Tochter zur Teilnahme zu drängen. Was sie allerdings nicht weiß, Americas Herz gehört bereits Aspen, einem jungen Mann aus der 6. Kaste. Aspen und America treffen sich Nacht für Nacht in einem Baumhaus bis Aspen America dazu drängt am Casting teilzunehmen und ihr die Vorzüge erklärt. America willigt ein, dass sie es versuchen würde. Kurz darauf verlässt Aspen America.
America Singer wird tatsächlich für das Casting ausgewählt und hat von nun an ein luxuriöseres Leben. Nach einem Nervenzusammenbruch gleich am ersten Tag des Castings trifft sie verbotenerweise auf Prinz Maxon. Sie gesteht ihm, dass sie nur dafür da sei, damit ihre Familie von dem Geld leben könne und geht mit ihm einen Deal ein. Sie beteuert ihm, dass sie ihm eine gute Freundin sein würde und ihm dabei hilft seine Braut zu finden.
Maxon und America kommen sich immer näher bis Aspen auf einmal als Soldat im Schloss ist.
Von da an nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Ein kleiner - großer- Einblick in diesem großartigen Roman.


Fazit: 
Was würdest du tun, wenn du deine große Liebe glaubst schon gefunden zu haben, diese dich aber abweist?
Was würdest du tun, wenn du mit 34 jungen Frauen um einen Mann kämpfen müsstest?
Und.....
Was würdest du tun, wenn du die Chance hast deiner Familie ein besseres Leben zu bieten?
Würdest du die Chance ergreifen, trotz der Tatsache, dass du scheitern könntest?
Selection beschreibt die Dreiecksbeziehung zwischen America, Aspen und Maxon. Für wen wird America sich am Ende entscheiden? Kann sie dem Druck der auf ihr lastet entgegen stehen?
All diese Fragen stellten sich mir während ich Selection las. Selection lässt keine Wünsche offen. Die Story ist durch die Angriffe der Rebellen und auch die verstrickte politische Lage, welche ebenfalls nicht zu kurz kommt, voller Spannung. Man leidet und fiebert mit den Personen mit und hofft das Beste.
Ich muss dazu sagen, dass ich erst ein bisschen Angst hatte, Selection könne wie der Bachelor sein und am Ende gäbe es gleich auch noch "die Nacht der Rosen dazu". Meine Skepsis wurde durch den fließenden Schreibstil von Kiera Cass vollkommen zerstört und es fehlte dieser Story an nichts.

- Leidenschaft. Liebe. Intrigen. Alles was ein Roman braucht um (mich) glücklich zu machen. -




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen